"Die Vergangenheit ist Geschichte,

die Zukunft ein Geheimnis

und jeder Augenblick ein Geschenk"

 

el rio pasa, pasa, nunca cesa        

el viento pasa, pasa, nunca cesa 

la vida pasa, nunca regresa          

der Fluss fliesst, hört nie auf

der Wind weht, hört nie auf

das Leben vergeht, kommt nie zurück

(canto triste de los Hmanhu)

 

Das sind wir: Geni & Conny

Seit 1973 kennen wir uns, seit 1993 sind wir verheiratet, in diesen vielen Jahren haben wir zusammen mehrere kleinere und grössere Reisen unternommen.

Vor über 3 Jahren begannen wir mit der Planung unseres dritten Lebensabschnittes, den wir mit Reisen durch Europa verbringen wollten, da wir davon nur wenig kennen und viele Traum-Destinationen haben. Daraus wurde mit der Zeit eine Weltreise, um die vielen Orte/Gegenden zu sehen, die wir auch noch nicht kennen oder bekannte Orte nochmals zu besuchen.

Wir haben beide Jahrgang 1955, seit Februar 2017 ist Geni früh-pensioniert, ich seit März, seither füllen die letzten Vorbereitungen unsere Tage aus.

Erste Reise 1975, in 9 Monaten nach Indien/Nepal und zurück mit VW Käfer und Zelt, den Käfer hatten wir mit der Zeit so eingerichtet, dass wir beide  bequem darin schlafen konnten (Geni immerhin 185 cm, sogar mit Vorhängli)

Nach dem Käfer wollten wir mehr Camper-Luxus und leisteten uns dieses neue 2CV-Kastenwägeli, selbst ausgebaut mit allen Schikanen (die Platz hatten). Nach 3 Wochen Ferien, in denen wir nach Portugal wollten aber nur bis Alicante/Spanien kamen, war das für uns doch etwas zu Slow Down

1979 sind wir und der VW Bus (auch selbst ausgebaut, nur mit dem Nötigsten) auf der Eugenio C von Genua nach Buenos Aires gefahren, von Feuerland in etwa der Panamericana entlang nach Alaska, 1980 konnten wir in Alaska den Camper verkaufen und mit dem Erlös bequem mit British Airways nach Hause fliegen

Im Mai 1983 haben wir diesen VW Bus in New York gekauft und im März 1984 dort wieder verkauft, während dieser Zeit bereisten wir Teile von USA, Canada und Mexico 

1989/1990 während 5 Monaten die östliche Hälfte von Australien und Neuseeland von Süd nach Nord bereist

Ab Dezember 1994 während 5 Wochen in Australien von Perth nach Darwin gefahren

 

Mit diesem VW Bus verbrachten wir während Jahren unsere ca. 3-wöchigen Normal-Ferien in Europa, öfters in Italien/Toscana

Leider kam er immer weniger zum Einsatz (Beruf, Haus, Garten, Hobbies etc.), weshalb wir ihn verkauften und einige Jahre camperlos waren, irgendwann haben wir begonnen, unsere Ferien wieder ohne grossen Plan mit PW/Hotel zu verbringen und haben gemerkt, dass wir wieder einen Camper brauchen, sobald wir pensioniert sind

Seit 7.4.2016 haben wir unser neues Zuhause: unser GeCo! Toyota Hilux mit Bimobil-Kabine

Vom Mai 2017 bis November 2019 hat er uns zuverlässig von Halifax/Canada bis Mendoza/ Argentinien (über 90'000 km ) gebracht, leider mussten wir ihn einstellen und aus medizinischen Gründen in die Schweiz zurück, die baldige Rückkehr 2020 fiel wegen Corona in's Wasser, so stand er 15 Monate in Montevideo/Uruguay, bevor wir ihn zurück holten, er wurde von Mai bis September komplett überholt, vorgeführt, ausgeschrieben und schon nach kurzer Zeit hat er einen neuen Besitzer gefunden, weil Geni während den Corona-Beschränkungen Zeit hatte, machte er die Prüfung für den Ausweis C1 und zufällig war bei Tartaruga unser Traum-Camper eingetroffen

Seit 14.10.2021 ist das unser neuestes Zuhause: unser GeCo 2.0! Iveco Daily mit Bimobil-Kabine EX412, leider hat der kein Längsbett mehr, aber damit lässt sich leben, alles andere ist genau so, wie wir es wollen

Bis Ende Oktober haben wir (vor allem Geni) noch an ganz vielen Kleinigkeiten gearbeitet, die Testreise ging dann während 6 Wochen über Italien, Frankreich nach Spanien an die Wärme, alles hat funktioniert, wir sind total zufrieden und freuen uns, wenn wir endlich wieder richtig losfahren können